Morbus Parkinson - Behandlung bei Neurologin OA Dr. Unger in
1130 Wien

Das Parkinson-Syndrom ist eine der häufigsten Krankheiten des Nervensystems. In Österreich sind an die 20.000 Menschen davon betroffen, wobei die Krankheit häufiger bei Männern als bei Frauen vorkommt. Meist bricht sie zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr aus.

Die Erkrankung ist nach dem englischen Arzt Dr. James Parkinson benannt, der im Jahr 1817 als erster die Krankheitszeichen beschrieb. Umgangssprachlich wird Parkinson auch immer wieder als „Schüttellähmung“ bezeichnet. 


Wenn mehrere Krankheitszeichen charakteristisch sind für ein Erkrankungsbild, dann spricht man von einem Syndrom.


Das Parkinson-Syndrom umfasst folgende Symptome:

  • Verlangsamung der Bewegungen (Hypokinese)
  • Muskelsteifigkeit (Rigor)
  • Zittern (Tremor)
  • gestörte Haltungsstabilität 


Leider gibt es bisher keine Möglichkeit, die Krankheit zu verhindern oder ihr Fortschreiten zu stoppen. Die Symptome selbst sind aber gut durch Medikamente behandelbar, was vielen Patienten in den ersten Jahren oder sogar Jahrzehnten ein unbehindertes Leben ermöglicht.

Wenn Sie oder einer Ihrer Angehörigen eines oder mehrere dieser Symptome an sich bemerken, dann kommen Sie in meine Ordination in Hietzing. Ich sorge für eine eindeutige Diagnose und im Falle einer Erkrankung für ein möglichst symptomfreies Leben durch Medikamente.


Parkinson-Behandlung bei Neurologin OA Dr. Unger in 1130 Wien

OA Dr. Karin Unger

Hügelgasse 12/6

1130 Wien

Tel.: +43 1 876 89 15

E-Mail: dr.unger@chello.at

Öffnungszeiten

Montag 15:00 - 18:00

Dienstag 15:00 - 18:30

Donnerstag 15:00 - 18:00